Scewo Bro

Within only 5 months, Technokrat engineered and integrated our complete electronic system from scratch! Already the very first iteration was fully functional. We enjoyed the agile and transparent development process. It would not have been possible to hold on to our ambitious time plan without Technokrat's expertise and strength in realization.

Pascal Buholzer, CTO of Scewo AG

Elektronik für den Rollstuhl des 21. Jahrhunderts

Scewo ist ein von Studenten gegründestes Jungunternehmen aus Winterthur und entwickelt einen neuartigen elektrischen Rollstuhl. Der Scewo Bro kann selbstbalancierend auf nur zwei Rädern fahren, sowie im Raupenmodus Treppen überwinden. Dank dem Liftmodus (Abb. 1) sind Gespräche auf Augenhöhe mit stehenden Personen möglich und die Benutzer können Regale und Schränke erreichen.

Alles auf einem Bus

Technokrat wurde von Scewo mit der Entwicklung und Produktion von Leiterplatten für Scewo Bro, eine überarbeitete Version ihres ersten Prototypen, beauftragt. Nach der Auswahl der Systemkomponenten wie Batterie und Antriebe wurden gemeinsam Kommunikationsprotokolle sowie ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Darauf basierend hat Technokrat die nötigen Spannungswandler zur Energieversorgung und die Schaltungen für die Kommunikation zwischen den Systemkomponenten entworfen.

Verdrahtet wie ein Auto

Des Weiteren wurden Schaltungen für die Benutzerschnittstelle und die Beleuchtung des Rollstuhls erstellt. Insgesamt realisierte Technokrat fünf Leiterplattenlayouts, inklusive bestückter & getesteter Prototypen. Zusätzlich hat Technokrat Testsoftware und Treiber für diverse 32-bit ARM Mikrocontroller entwickelt.

Mehr Informationen unter: scewo.ch